Schulordnung

In der Rubrik "Schulrodnung" finden Sie die Vereinbarungen unserer Schule zum gemeinsamen Miteinander.

SCHULORDNUNG DER GRUNDSCHULE STIFTBERG

Die Schulordnung gilt für alle Kinder und Erwachsenen unserer Schule.

Unsere Schule ist ein Ort, an dem viele unterschiedliche Menschen einen großen Teil des Tages miteinander verbringen. Damit sich alle an unserer Schule wohlfühlen, in Ruhe lernen und spielen können, müssen wir uns an Regeln für das Zusammenleben halten.

Wenn es zu Verstößen gegen diese Regeln kommt, können ver-schiedene Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen erfolgen,. (Schulgesetz § 53 und Leitfaden der Schule)

Wir alle tragen die Verantwortung für ein friedliches Miteinander gemeinsam.

 

1. Allgemeine Regeln

Ø Alle am Schulleben Beteiligten gehen freundlich und mit Respekt miteinander um, nehmen Rücksicht aufeinander, unterstützen und helfen sich gegenseitig.

Ø Wir verhalten uns stets so, dass wir andere nicht stören, beleidigen, ärgern, bedrohen oder behindern.

Ø In der Schule und auf dem Schulweg verhalten wir uns so, dass wir weder uns noch andere gefährden oder fremdes Eigentum beschädigen.

Ø Wir gehen sorgfältig mit Lernmaterialien, Büchern, Instrumenten usw. um.  Schuleigene Bücher werden mit Umschlägen versehen.

Ø Wir setzen uns für eine saubere Schule und den Schutz unserer Umwelt ein.

Ø Wir lösen Probleme gewaltfrei, indem wir miteinander reden, argumentieren und mit Worten überzeugen – wir schlagen und treten nicht.

Ø Gegenstände, die andere verletzen können oder den Unterricht stören, wie z. B. Spielzeugwaffen, Messer, Feuerzeuge, Streichhölzer, Knallkörper, Handy, Walkman oder andere elektronische Geräte dürfen nur nach Absprache mit der Lehrkraft mitgebracht werden.

Ø Wir folgen den Anordnungen der Lehrkräfte, der Erzieher/Innen, des Hausmeisters und der Sekretärin.

Ø Schüler, die an keiner Betreuungsmaßnahme teilnehmen, verlassen das Schulgelände sofort nach Unterrichtsschluss.

Ø Das Schulgelände darf erst nach Beendigung des Offenen Ganztages öffentlich genutzt werden.

 

2. Verhalten im Klassenraum

Ø Die Klassenräume werden von allen verantwortungsvoll genutzt und ordentlich verlassen.

Ø Nach der Pause bereiten  wir uns ruhig an unseren Plätzen auf die nächste Stunde vor. Dabei bleibt die Klassenzimmertür geöffnet.

Ø Wenn fünf Minuten nach Stundenbeginn noch kein Lehrer gekommen ist, sagen die Klassensprecher im Sekretariat und in der Patenklasse Bescheid.

Ø Das Ende des Unterrichts wird durch die Lehrkraft festgelegt.

Ø Nach dem Unterrichtstag räumen wir unseren Platz auf, stellen die Stühle hoch auf die Tische und fegen den Klassenraum aus. Die Kakaokiste bringen wir zurück ins Regal im unteren Flur.

Ø Weitere Abmachungen werden über die Klassenordnung geregelt.

 

3. Verhalten in den Pausen

Ø In den Pausen gehen wir sofort nach draußen und kehren erst nach dem Klingeln rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn wieder in das Schulgebäude zurück.

  • Ø Wir ziehen uns der Jahreszeit entsprechend an.
  • Ø In der Pause bewegen wir uns auf dem Schulhof und halten die Eingangstüren und die Außentreppe frei.
  • Ø Wir wälzen uns nicht im Sand.
  • Ø Wir spielen nicht zwischen dem Musikraum und der Turnhalle Fußball.

Ø Wir helfen uns gegenseitig und nehmen aufeinander Rücksicht.

Ø Wir werfen nicht mit Steinen, Stöcken, Kies, Sand, Schneebällen usw.

Ø Wir beachten den Belegungsplan für den Gummiplatz, die Tischtennisplatten und die Torwand.

Ø Ballspiele spielen wir nur mit weichen Schaumstoffbällen und benutzen keine harten Wurfgeschosse.

Ø Wir benutzen die Außentoiletten und gehen nur dann, wenn wir wirklich müssen.

Ø Wir werfen keine Klopapierrollen in die Toilettenbecken und halten die Toiletten sauber.

Ø Bei Regenpausen bleiben wir in den Klassenräumen und beschäftigen uns leise ; die Klassenzimmertüren bleiben geöffnet.

Ø Das Verlassen des Schulgeländes während der Pause ist nicht erlaubt.

Ø Wenn wir bei Schwierigkeiten nicht mehr weiter wissen, wenden wir uns an die Pausenhelfer und erst dann an die Pausenaufsicht.

Ø Wir Schüler sind verantwortlich für unsere Klassenspielkiste. Nach der Pause werden alle Spiele dorthin zurückgelegt.

 

4. Verhalten im Schulgebäude

Ø Wir verhalten uns im Schulgebäude möglichst ruhig. Besonders während der Unterrichtszeit gehen wir leise durch die Schule.

Ø Im Treppenhaus gehen wir immer rechts und sind gegenüber jüngeren Kindern besonders rücksichtsvoll.

Ø Wir rennen, lärmen und rutschen nicht im Schulgebäude.

Ø Unsere Hausschuhe stellen wir ordentlich in die Regale.

Ø Wir halten die Schultoiletten sauber. Sie sind keine Aufenthaltsräume und kein Spielplatz. Die Toilettentüren werden stets geschlossen.

Ø Fundsachen geben wir beim Hausmeister oder im Sekretariat ab.

Ø Mit allen Einrichtungsgegenständen gehen wir sorgfältig um.

Ø Die Notausgänge dürfen nur im Notfall benutzt werden.

 

5. Für Erwachsene

Ø Das Rauchen ist im Schulgebäude verboten.

Ø Die Zufahrt der Schule darf nicht blockiert werden.

Ø Das Befahren des Schulgeländes ist nicht gestattet (ausgen. Anlieferer und schul. Mitarbeiter)

Ø Klassenfahrten und Ausflüge sind schulische Veranstaltungen, an denen alle Kinder einer Klasse teilnehmen.

Ø Die Kinder sollen möglichst zu Fuß zur Schule kommen und nur in Ausnahmefällen mit dem Auto gebracht oder geholt werden.

Ø Die  Eltern unterstützen ihre Kinder dabei, pünktlich zum Unterrichtsbeginn in der Schule zu sein.

Ø Die Eltern geben den Kindern ein gesundes Frühstück mit (Brot, Obst und Gemüse, Joghurt o.ä.) Süßigkeiten vermeiden wir.

Ø Die Eltern sorgen dafür, dass ihre  Kinder alle notwendigen Dinge wie Hefte, Federmappe, Bücher, Sportzeug usw. haben.

Ø Die Eltern nehmen möglichst an Klassenveranstaltungen – auch außerschulischen – teil, um ihre Kinder im Schulleben zu unterstützen.

Ø Die Eltern sind verpflichtet an Elternabenden, Klassenpflegschaften und Informationsabenden der Schule teilzunehmen. Können sie nicht an den Veranstaltungen teilnehmen, informieren sie sich über die Inhalte der jeweiligen Veranstaltung.

Ø Die Eltern warten auf ihre Kinder am Schultor /Elternwartebereich.

Ø Das Fehlen des Kindes aufgrund von Krankheit muss morgens im Sekretariat gemeldet werden.

Ø Bei Problemen sprechen die Eltern direkt mit der Klassenlehrerin oder den Elternvertretern.

 

6. Verhalten bei Feueralarm

Ø Wenn das Alarmsignal ertönt, verlassen wir ruhig in Begleitung der Lehrkraft auf dem vorgeschriebene kürzesten Weg das Schulgebäude zu dem jeweils festgelegten Platz auf dem Schulhof. Fenster und Türen werden geschlossen. Weitere Anweisungen gibt die Schulleitung oder die Feuerwehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok